Les Matines und der Cant de la Sibil·la, die typischste Weihnachtstradition Mallorcas

Der Weihnachtsabend auf Mallorca ist nicht nur mit besonderen Gerichten, Geschenken, Nougat und Weihnachtsliedern gefüllt. Es findet eine Zeremonie statt, die Misa del Gallo, auf der Insel bekannt als Matines, die den Beginn der Weihnachtsfeierlichkeiten markiert. Diese katholische Messe ist eine der am sehnlichsten erwarteten und bedeutendsten für die mallorquinische Bevölkerung, die sich in der Nacht des 24. Dezember in den Kirchen versammelt, um an diesem liturgischen Ritual zum Gedenken an die Geburt von Jesus von Nazareth teilzunehmen.

Die Matines-Zeremonie beginnt am späten Nachmittag oder um Mitternacht und ist wegen ihrer Emotionalität und der Begeisterung, die sie bei den Gemeindemitgliedern hervorruft, etwas Besonderes. In der Kathedrale von Mallorca (La Seu), einem der emblematischsten Orte für diesen Gottesdienst, beginnt die Mitternachtsmesse um 23 Uhr mit der Sermó de la Calenda, einer Predigt, die von einem Jungen oder einem Mädchen gehalten wird, und von der Geburt Jesu erzählt. Nach einer Eucharistiefeier, der der Bischof von Mallorca, Sebastià Taltavull, vorsteht, ist es Zeit für den bewegenden Cant de la Sibil·la, bei dem Prophezeiungen über die Geburt des Messias und das Jüngste Gericht vorgetragen werden. Ein Kind trägt diesen prophetischen Gesang in feierlichem Ton vor. Die Musik, die Kostüme und die Liturgie tragen dazu bei, ein einzigartiges Erlebnis zu schaffen, das die Gläubigen in eine andere Zeit versetzt.

Der Cant de la Sibil·la, eine Tradition, die nur auf Mallorca und Sardinien überlebt hat, geht auf das Mittelalter zurück und wurde 2010 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Ein weiterer beliebter Ort, um den Cant de la Sibil·la am Heiligabend zu erleben, ist das Santuari de Lluc, wo ein Mitglied von Els Blauets – wie die Escolania de Lluc, der älteste Chor der Insel, im Volksmund genannt wird – ab 19 Uhr den mittelalterlichen Gesang und die gregorianische Melodie in Erwartung von Dutzenden von Zuhörern singt.

Süßer Abschied vom Heiligen Abend

Nach der Mitternachtsmesse ist es nach mallorquinischer Tradition an der Zeit, ein weiteres charakteristisches Element der lokalen Kultur zu genießen: die Ensaimadas, zu denen oft eine heiße Schokolade gereicht wird. Familien und Freunde versammeln sich, um das Fest und die Gemeinschaft zu verlängern, indem sie dieses süße Symbol der Weihnacht miteinander teilen. Ab 1940 verbreitete sich dieser Brauch. Damals war es nicht üblich, an Heiligabend in großem Stil zu speisen, und man gab sich alle Mühe, das Weihnachtsessen vorzubereiten.

Eines der beliebtesten Cafés der Mallorquiner, um eine köstliche Tasse Schokolade mit einer Ensaimada oder einem Quarto zu genießen, ist das Can Joan de s’Aigo, das bereits seit 1700 besteht. Sie hat derzeit Räumlichkeiten in der Carrer Baró de Santa María del Sepulcre, eine weitere in der Carrer Sindicat und eine dritte in der Carrer Can Sanç.

Menú

reserva ahora en esta web y disfruta de VENTAJAS eclusivas
Bestpreisgarantie
Früher Check-in und später Check-out

(Je nach Verfügbarkeit)

Kostenlose Nespresso-Kapseln
Willkommensgeschenk
Wasser kostenlos
Abholung vom Flughafen

bei Buchung von The Hidden Suite

Eine Flasche Moët bei Anreise im Hotel

bei Buchung von The Hidden Suite

Vorankündigung aktueller Angebote
Kostenloser Zimmersafe
Inscríbete a nuestra newsletter

Menü

Les Matines und der Cant de la Sibil·la, die typischste Weihnachtstradition Mallorcas - Nivia Born Boutique Hotel

Ich bin Einwohner der Balearen

Buchen Sie jetzt über diese Website und sichern Sie sich EXKLUSIVE VORTEILE
Bestpreisgarantie
Früher Check-in und später Check-out

(Je nach Verfügbarkeit)

Kostenlose Nespresso-Kapseln
Willkommensgeschenk
Wasser kostenlos
Abholung vom Flughafen

bei Buchung von The Hidden Suite

Eine Flasche Moët bei Anreise im Hotel

bei Buchung von The Hidden Suite

Vorankündigung aktueller Angebote
Kostenloser Zimmersafe
Melden Sie sich für unseren Newsletter an